Philip`s trip around the World!

 
17Juni
2014

OC California

Ein letztes Update.

Hallo ihr alle,
ist schon wieder eine Weile her, dass ich mich gemeldet hab. War in der Zwischenzeit mit Contiki unterwegs und habe die gesamte Westküste angeschaut. So nette Leute kennen gelernt.

Highlight der Tour: Helikopterflug über den Grand Canyon. Üüüübeeerrrraaaagggeeeend!!! Hätte nie gedacht das mich eine Landschaft so in den Bann ziehen kann. Unglaublich schön und auf Bildern wahrscheinlich kaum auszudrücken.

Las Vegas war ziemlich lustig. Versucht Millionen zu gewinnen hab aber nur verloren. Im Suff dann eben noch schnell ein Klischee erfüllt und geheiratet. War nur zum Spaß aber trotzdem lustig. Elvis-Pfarrer hat ganze Arbeit geleistet. Am nächsten Tag mit ner Limo den Strip unsicher gemacht. Ja es ist offiziell: ich bin ein Flashpacker.

Nach Vegas in den Yosemite National Park. Und wieder mal: landschaftlich kaum zu übertreffen!!! Ich hab gedacht ich hätte schon einiges gesehen, aber das hat bei weitem meine Vorstellungen übertroffen.

Momentan in San Francisco. Ist ne richtig schöne Stadt aber ziemlich kalt. Musste gestern Abend sogar meine Jacke anziehen. Da geht man mal nach Kalifornien und dann Jacke anziehen...

Weitere Planung. Morgen geht's weiter nach Seattle und am 23. steig ich dann schon in den Flieger. Kaum zu Glauben das die 4 Monate schon rum sind.

Bis ganz ganz bald,
Seeee Germäään abroooood!

20140617-101031-36631223.jpg

20140617-101030-36630575.jpg

20140617-101029-36629895.jpg

20140617-101032-36632553.jpg

20140617-101031-36631877.jpg

20140617-101035-36635783.jpg

20140617-101034-36634959.jpg

20140617-101032-36632846.jpg
29Mai
2014

Backpackerfieber...

...hat mich voll im Griff!

Hawaii ist der Oberhammer!
Habe coole Leute im Hostel kennen gelernt. Haben uns entschlossen den verbotenen Haiku Stairs Wanderweg zu erklimmen. 3922 Treppenstufen eine Richtung, zum Teil vertikal den Berg rauf. Die Sicht hat für den aufreibenden Aufstieg aber definitiv entlohnt. Auf dem Rückweg dann wieder über den Stacheldrahtzaun geklettert, der eigentlich Leute davon abhalten soll da hoch zu "wandern". Ist Militärgelände und ehrlicherweise echt nicht ungefährlich da hoch zu klettern. Wie kann es anders sein, wir wurden natürlich direkt von der Polizei (Aufeinmal waren da 4 Polizeiautos vorm Zaun xD) erwischt. "Have u ever been arrested?", war der erste Satz den wir zu hören bekommen haben. Waren aber dann ganz locker als sie gemerkt haben das wir Backpacker sind. Haben - nachdem wir nur belehrt wurden - noch ein Gruppenfoto gemacht, dass wollten sie in die Polizeiwache hängen.

Den Tag drauf war ich Skydiven. 14000 Feet und zack aus dem Flugzeug gesprungen. Mit 120 Miles/Hour der Erde entgegengeschossen. So geil! Fühlt sich überragend an und die Sicht ist einmalig! Mach ich nochmal. Bin am überlegen so ne Lizenz zu erwerben und mal alleine zu springen, dass muss bestimmt noch geiler sein!

Momentan Spiel ich mit dem Gedanken die nächste Wintersaison in Whistler, Canada zu verbringen. Irgendwie im Hostel arbeiten oder für die Bergbahn oder einen Pub und dann da das Leben genießen. So komisch... Hab so viel auf meiner Bucket Liste abgehakt, aber je länger man reist, desto mehr Leute lernt man kennen und die erzählen von anderen Orten und dann will man da auch hin. Glaube meine Bucket Liste ist länger als je zuvor. Könnte für immer so weitergehen. Nächste Challenge der ich mich stelle: Vegas Millionen abräumen um weiterzureisen.

Bis bald!

20140528-175243-64363202.jpg

20140528-175243-64363375.jpg

20140528-175243-64363032.jpg

20140528-175243-64363549.jpg

20140528-175242-64362851.jpg

20140528-175243-64363720.jpg

20140528-175244-64364737.jpg

20140528-175246-64366992.jpg

20140528-175247-64367714.jpg

20140528-175246-64366321.jpg

20140528-175248-64368812.jpg

20140528-175245-64365601.jpg
22Mai
2014

Aloha!

Bin vor ein paar Stunden in Honolulu angekommen. Total gejetlagged. Habe während meines Fluges die Int'l Date Line überflogen. Bin jetzt von Deutschland aus gesehen nicht mehr 7h voraus, sondern 12h zurück. In total: 19h Zeitdifferenz zu Seoul. Am 21.05. um 8 Uhr abends losgeflogen und am 21.05. um 9 Uhr morgens angekommen. So ein Jetlag hatte ich wirklich noch nie! Schlafe im Laufen ein. Habe mich hier ein wenig umgesehen. Muhahahaha, Krkrkrkrkr, Naaaaaaaaaaais, beste Entscheidung ever! Ich werde Hawaii braun gebrannt verlassen! Boarder Control hat mich erstmal gefragt was für ein Job ich daheim habe. Habe mich dazu entschlossen zu Lügen. Wie in aller Welt soll ich denen denn glaubhaft in Englisch beibringen, dass wir ein Chemikaliengrosshändler sind, ohne als Terrorist abgestempelt zu werden?!? Sorry Paps wollte unsere Firma nicht verleugnen :-D Hostel ist soweit auch in Ordnung. Etwa 100m bis zum Waikiki Beach und heute Abend geht's erstmal auf nen Pub Crawl.

Seoul war richtig schön. Ich bin echt froh, dass ich auf meinem Trip Koreaner kennen gelernt habe. Unvorstellbar freundlich die Koreaner. Haben mich überall rumgeführt, zum Essen eingeladen und mir Tipps gegeben was ich alles machen kann während sie am arbeiten sind. Als ich in Seoul angekommen bin, bin ich erstmal mitten in eine Großdemonstration gekommen. Taxifahrer war so abgenervt und hat mich irgendwann einfach auf die Straße gesetzt und gesagt ich soll laufen. War glaub ein ziemlich lustiger Anblick: großer Europäer mit Backpack mitten in der Demonstration gegen die Präsidentin.

Habe mir eine Tour zur DMZ gebucht. Ist das Grenzgebiet zwischen Nord- und Südkorea. Alter Schlappen war das unheimlich. Unmittelbar nach dem Krieg haben die 1,5 Millionen Landmienen per Flugzeug im Grenzgebiet abgeworfen. Überall sind Stacheldraht und Warnzeichen vor den Landmienen. Bin auch in einen Infiltrationstunnel. Haben die Nordkoreaner in Granit gesprengt, um Seoul innerhalb kürzester Zeit anzugreifen. Offiziell gibt es 4 entdeckte Tunnel, es wird aber vermutet das es noch viele weitere unentdeckte Tunnel gibt. Die Nordkoreaner haben, als die Tunnel entdeckt wurden, behauptet, es wären Kohlemienen und sie hätten in die falsche Richtung gesprengt... Dumm nur das sie die Sprenglöcher nicht verstecken konnten, die eindeutig in Richtung Südkorea verlaufen. Bin auch an den einzigen "internationalen" Bahnhof Südkoreas in der DMZ gekommen. Ist aber bisher nur 1x ein Zug nach Nordkorea gefahren und wurde 2h später wieder zurückgeschickt. Habe mir ein Ticket nach Nordkorea gekauft für etwa 0,50Cent. Falls jemals die Grenze eröffnet wird ist das Zugticket weiterhin gültig und ich kann mal rüber fahren. Im gesamten eine ziemlich surreale Gegend. Im Grenzgebiet wird übrigens auf alles geschossen was sich außerhalb der genehmigten Zonen bewegt. Hat während meines Aufenthalts ein paar mal ordentlich gekracht. Auf meine Frage, wie wahrscheinlich wieder ein Krieg ausbricht habe ich folgende Antwort bekommen: Es leben ca. 1Mio. Chinesen in Seoul. Wenn Nordkorea sich dazu entschließt Südkorea anzugreifen verlieren sie mit China ihren größten Unterstützer - ergo eher unwahrscheinlich. Trotz allem hat mir der Besuch der DMZ verdeutlicht, wie angespannt die Lage ist und wie verhärtet die Fronten sind. Südkoreaner hassen Nordkoreaner und umgekehrt, obwohl die "Kriegsgeneration" zum größten Teil schon verstorben ist. Da sieht man mal wieder wie wichtig der Dialog ist...

Thats it für die nächsten 14 Tage, 3 Wochen.
P.S.: Das Foto unten mit dem "Kein Foto erlaubt" ist übrigens ein Foto von Nordkorea. Habe Kopf und Kragen riskiert aber es hat sich gelohnt.

20140521-165653-61013552.jpg

20140521-165654-61014222.jpg

20140521-165655-61015216.jpg

20140521-165654-61014451.jpg

20140521-165657-61017021.jpg

20140521-165656-61016231.jpg

20140521-165659-61019236.jpg

20140521-165657-61017255.jpg
17Mai
2014

Annyeonghaseyo Seoul!

Statusupdate aus Seoul.

Nach Vietnam bin ich nach Taipei geflogen. Tipp von mir: falls ihr jemals ein Flugangebot von EVA AIR erhalten solltet, lehnt es ab. Bin ehrlicherweise geschockt, dass so eine Airline Mitglied von "Star"-Alliance ist. So wenig Beinfreiheit hatte ich während meines gesamten Trips noch nicht. Da war's im Greyhound sogar gemütlicher! Vom Service brauchen wir gar nicht erst sprechen. Naja muss man durch als Backpacker. Taipei ist ganz nett aber halt doch irgendwie ähnlich zu all den anderen asiatischen Städten... Same, same but different. Habe ehrlicherweise gedacht, dass dort mehr Leute Englisch sprechen können. War echt schwer essen zu bestellen und mit anderen Leuten in Kontakt zu treten. Aber trotzdem schön.

Nach Taipei auf nach Hong Kong. Geile Stadt! Hab mich bisschen verliebt um ehrlich zu sein. Schöner Mix aus alt und neu. Super einfach zu erkundschaften und nette Leute im Hostel kennen gelernt. 90% von denen arbeiten in China und mussten ihr VISA erneuern lassen und sind deshalb zum Party machen nach Hong Kong gekommen. Das Hostel war ganz nett hatte aber ein mega Buchungschaos. In der letzten Nacht musste ich um 3 Uhr morgens mein Zimmer wechseln, weil mein Zimmer in ein Girldorm umgewandelt wurde, ohne das mir jemand vorher Bescheid gesagt hat. War ziemlich ätzend und ich glaub die Rezeptionistin kommt niemals nach Deutschland. Hat meinen ganzen Frust und Zorn abbekommen. Beim Auschecken habe ich immerhin die Nacht erstattet bekommen. Wetter war so lala. Siehe Big Buddha Foto unten.

Ja jetzt wird die nächsten 4 Tage Seoul erkundet. Hab 2 Stunden vom Flughafen zum Hostel gebraucht. Überall war Polizei, hab schon gedacht Nordkorea hat den Krieg erklärt. Wurde aber aufgeklärt: war eine Demo. Sogar der Taxifahrer hat kapituliert und mich aus dem Taxi geschmissen. War echt überall gesperrt. Glücklicherweise hab ich in Hong Kong und Vietnam Koreaner kennen gelernt, die ich jetzt wieder treffe. Auf dem Programm steht: traditionelles Essen, Karaoke und bisschen Sightseeing.

Und in 4 Tagen gehhhhhhtssss abbb nach O'ahu/Honolulu/Hawaii. Ich bin heiß wie Frittenfett! Erstmal schön an den Strand ballern und braun werden. Als Backpacker hat man irgendwann genug von Sightseeing.

Tschö mit Ö, mon konn ned sagn des es näd tschäää wär. Is tschun tschäää!

20140517-234947.jpg

20140517-235253.jpg

20140517-235308.jpg

20140517-235330.jpg
09Mai
2014

Vietnam - Eine Grenzerfahrung reicher...

Hallo ihr alle,

bin eben in Taipei angekommen und hab gedacht es ist mal wieder an der Zeit zu berichten.

Vietnam - been there, done it, never again! Warum? Mich hat's in Vietnam 2x gesundheitstechnisch ziemlich erwischt. Habe in 14 Tagen etwa 12 kg Gewicht verloren und bin ein Krankenhausbesuch reicher... Magen-Darm hat während meiner Tour ziemlich die Runde gemacht. Man hört ja viel über das "dreckige" Asien. Multipliziert eure dreckigste Vorstellung X3 und hier habt den Dreckigkeitsgrad von Vietnam. Ratten, Kakerlaken und Müll überall. Kein Wunder wird man davon krank. Hat mich ziemlich an meine physischen und mentalen Grenzen getrieben. Abgesehen davon hat es aber auch echt schöne Ecken. Vietnam hatte in den letzten 100 Jahren etwa 5-6 Kriege. Land hat sich zum Teil immernoch nicht erholt und man kann immernoch Einschlaglöcher von B52 Bomben sehen. Das Volk ist extrem arm. Durchschnittsverdienst pro Monat etwa 80-90 US$. War mit Contiki unterwegs. Kann jedem nur empfehlen da eine Tour zu buchen. So viele gute Freundschaften geschlossen mit Menschen einmal rund um den Globus. Hatten eine richtig schöne Zeit zusammen. Highlight von Vietnam: Motorradtour in und um Hanoi ohne jemals auf einem Motorrad gesessen zu haben. Interessiert in Asien aber kein Schwein. Hatte richtig viel Spaß und werde definitiv meinen Motorradführerschein machen wenn ich in Deutschland bin. Eigentlich könnten mir die deutschen Behörden direkt den Schein geben. Ich hab die Rushhour von Hanoi überlebt... Alter Schlappen war das ein Verkehr!!!

Habe meine Flüge umgebucht. Möchte nur noch wenig Zeit in Asien verbringen. Am 21.05. heißt es für mich 14 Tage Hawaii - Erholung pur! Und ich lass noch eine Katze aus dem Sack: Rückkehrdatum Deutschland 24.06.! Vermiss meine Familie und meine Freunde ziemlich und habe so langsam aber sicher die Schnauze voll vom Backpackerleben. Mit der asiatischen Küche bin ich auch mehr oder weniger durch. Wird Zeit für ein deutsches Bier, Schniposa, mein eigenes Bett und Bad.

Soweit von mir,
Küssle aufs Nüssle :-D

20140509-194037.jpg

20140509-194048.jpg

20140509-194058.jpg

20140509-194135.jpg
17April
2014

Bali with friends <3

Hallo ihr alle,

viele liebe Grüße aus Bali! Mir geht es super!

Singapur war der Oberhammer aber unschlagbar teuer für asiatische Verhältnisse. Ich habe in meinem ganzen Leben noch nie so viele deutsche Automarken auf einem Fleck gesehen. Solange die hier unten weiterhin im Luxus leben mache ich mir um die deutsche Autoindustrie keine Sorgen. Habe sogar ein Auto mit Swarovskisteinfelgen gesehen. Hier reiht sich Mall an Mall. Und nein nicht mit billigen Läden. Wer sein Konto mal in sehr kurzer Zeit unendlich tief ins Minus verabschieden will sollte definitiv nach Singapur kommen. Leider haben die meisten Backpacker mein Hostel schon nach einer Nacht wieder verlassen. War aber okay. War ganz gut nach der ganzen Feierei in Australien mal 5 Tage Erholung zu bekommen. Habe mir eine GoPro gekauft und erste Bilder geschossen s.u.. Tolles Männerspielzeug 8-) Ansonsten ist Singapur echt geil. Extrem sauber für eine Großstadt, architektonisch echt ziemlich ausgeflippt und modern und von den Menschen her super aufgeschlossen und freundlich.

Momentan bin ich in Ubud - Indonesien mit meinen Freunden. So toll nach 2 Monaten wieder ein paar Gesichter aus der Heimat zu sehen! :) Fahren in 2 Tagen weiter auf die Gili Inseln. Kuta hat mich um ehrlich zu sein nicht überzeugt. Ist am Strand extrem dreckig und erinnert im Stadtkern mehr an Malle und Ballermann. Hoffe das Gili entschädigt. Indonesien ansich erinnert mich total an Bangkok. Verkehrschaos, Straßenstände und lauter Leute die dir irgendwas aufschwätzen wollen :-D Ach ja und abgezockt wird man hier natürlich auch :-D

Soweit von mir.

20140417-195504.jpg

20140417-195529.jpg

20140417-195536.jpg

20140417-195545.jpg

20140417-195553.jpg
10April
2014

Fotos!

So da das Problem mit den Fotos anscheinend geregelt ist kommen noch paar dazu ;)

20140410-085858.jpg

20140410-085907.jpg

20140410-085914.jpg

20140410-085927.jpg

20140410-085935.jpg
09April
2014

Australia <3

Hallo ihr Lieben,

habe schon lange nichts mehr von mir hören lassen. War nur auf Inseln unterwegs ohne Internet und Handyempfang.

Fangen wir von vorne an. Fraser Island war einfach nur endgeil! Das ist so das Naherholungszentrum der Australier. Einfach mit dem Jeep am Strand entlang ballern (80 km/h) und campen und angeln. Hatte eine überragende Crew. Waren zu 8. im Auto und sind immer abwechselnd gefahren. Waren an den Champagne Pools. Die heißen so, weil Wellen in so kleine Pools reinschwabben und lauter Bubbles machen. Am Lake McKenzie hab ich mir die Zähne mit Sand geputzt. Neben Whiteheaven Beach wohl der reinste Sand der Welt. Man kann sogar Uhren und Schmuck polieren. Und es funktioniert - kein Spaß!

Nach Fraser Island weiter nach Airlie Beach / Whitsundays Island gefahren. Whitsundays dann mit dem Segelboot erkundet. Insgesamt sind das 74 kleine Inseln. So so soooo schön. Whiteheaven Beach ist der mit Abstand schönste Strand den ich in meinem Leben gesehen habe! Abends sind wir dann immer geschnorchelt. Whitsundays gehören bereits zum Great Barrier Reef. Die Fische sind so unglaublich bunt das hätte ich mir in den kühnsten Träumen nicht vorgestellt. Habe Haie, Schildkröten, Delphine, Barakudas und vieles mehr gesehen. Einfach beeindruckend!

Nach den Whitsundays weiter nach Cairns um zu tauchen. Gott hatte ich Schiss unter Wasser. Ich glaub das war mit Abstand das Event meines Lebens was mich am meisten Überwindung gekostet hat. 8 Meter unter Wasser ist erstmal Wasser in die Brille gekommen. Versucht da mal ruhig zu bleiben o.O Dann ist mir noch Wasser ins Ohr. Hat sich angefühlt als ob jemand ein Messer ins Ohr steckt. Muss mir das nochmal genau überlegen ob ich meine PADI Lizenz in Bali mach. Immer dann wenn ich angefangen hab es zu genießen ist was passiert :-D

Naja jetzt sitz ich in Brisbane am Flughafen und warte auf meinen Flug nach Singapur. Würde am Liebsten in Australien bleiben. Muss ehrlicherweise gestehen hier gefällts mir einfach Sau gut!

Soweit von mir!





20140409-130310.jpg

20140409-130329.jpg

20140409-130347.jpg

20140409-130415.jpg

20140409-130424.jpg
16März
2014

Lebe dein Traum!

Hallo ihr Lieben,

 

mal wieder ein kurzes Statusupdate. Bin derzeit in Byron Bay und verbringe den Grossteil der Zeit am Strand und brutzel so vor mich hin. Byron ist ein kleines Staedtchen direkt am Meer. Das Hostel hat einen Privatzugang. Etwa 50 Meter und dann sind die Fuesse schon im Wasser. Cool Das Hostel hat einen richtigen Hippie-Charackter. Ich glaub ich waere frueher ein richtig guter Hippie gewesen, aber ich glaube ich mache momentan auch eine ganz gute "Hippiefigur".Zunge raus Es ist alles einfach soooooo gechilled. Jeder lebt so in den Tag rein, viele spielen auf der Gitarre und abends gehts meistens mit ein paar Drinks an den Strand. Hang loose!

Sydney war einfach nur grandios! So viele nette Leute getroffen und richtig gute Freundschaften geschlossen. Planen einen Trip auf das Oktoberfest zu machen. Das Hostel war in einem Wort: Ueberragend! Hatte sogar eine Dachterasse. Leider ist die Zeit viel zu schnell rumgegangen und der Abschied ist echt nicht leicht gefallen. Auch auf diesem Weg nochmal Danke an alle die diesen Aufenthalt so unvergesslich gemacht haben! (Thanks to everybody making my stay in Sydney so fucking incredible awesome!)

Am 20. gehts weiter nach Surfers Paradise einen guten Studienfreund besuchen. Dann heisst es wieder: Partymodus anschalten und versuchen drei Tage nicht auszuschalten.Lächelnd

Habe mir gestern im Reisebuero meinen restlichen Trip zusammengebucht. Mache eine 3-tages Allradtour auf Fraser Island. Ein Glueck hat es da keine Strassen sondern nur Straende zum fahren. Komme mit dem Linksverkehr immer noch nicht zurecht. Bin froh noch nicht ueberfahren worden zu sein. Lachend Von da aus gehts weiter nach Whitsundays auf eine 3 Tage Segeltour auf nem uuuueeeeeeber Segelschiff. Haben sogar ne Wasserrutsche an Bord xD. Und von da aus gehts weiter nach Cairns eine 1 Tagetour ins Great Barrier Reef. Habe mir einen Tauchkurs dazugebucht. Kanns kaum erwarten!

Von Cairns aus gehts dann mit dem Flieger zurueck nach Brisbane und ein Tag spaeter nehme ich schon den Flieger nach Singapur. Die Zeit vergeht einfach nur rasend schnell. Kann es kaum fassen das ich schon einen Monat von Deutschland weg bin.

Das mit den Fotos klappt immernoch nicht. Habe dem Appbetreiber eine Email geschickt, mal schauen was der dazu sagt.

Soweit von mir,

Philip

 

03März
2014

Hallo Australien, bis bald Thailand!

Hallo ihr alle.

Habe mich schon eine Weile nicht mehr gemeldet. Bin eben in Canbarra angekommen. Ortszeit 4:52 am Morgen. Check In Time 13.00 Uhr... Bin total im Eimer. Erstes Fazit zum Greyhound Bus Service. Billiger Viehtransport. Da hat man sogar im Flugzeug mehr Beinfreiheit! Gäbe es eine kostengünstige Alternative würde ich die mit Sicherheit mal ausprobieren.

Was habe ich in letzter Zeit alles erlebt? Einiges! Ich fange mal mit den restlichen Erlebnissen aus Thailand an.

 Was habe ich in Bangkok gelernt? Primär wohl niemandem zu trauen und das man auf sein eigenes (Bauch-)Gefühl achten sollte. Hört sich schlimmer an als es tatsächlich ist. Thailänder sind, was das Geld verdienen angeht, ziemlich fleißige Bienchen. Man hat das Gefühl das oberste Ziel von Ihnen ist es, die Touris möglichst um ihr ganzes Geld zu bringen. Ich glaube ich war noch nie in einem Land, in dem ich so oft abgezockt wurde. Das schlimme ist, wir Europäer machen bei der ganzen Nummer lachend mit, weil alles so spottbillig ist. Zumindest am Anfang. Gegen Ende hat es einfach nur noch genervt Taxifahrer, Tùktùkfahrer, angebliche Ticketverkäufer aufzuklären, dass man sich nicht abzocken lässt. Wurde dann nur noch äußerst ungern mitgenommen. War mir gar nicht bewusst das ich so ein schwäbischer Sparfuchs bin. Aber wie man sieht, man entdeckt doch noch andere Seiten an sich. Anyway. Habe das Gefuhel nie richtig thailaendisch gegessen zu haben, obwohl ich auch an Strassenstaenden gegessen habe. War irgendwie nicht so fetzig und scharf wie erwartet. Meine Thaicurries in Mannheim haben wesentlich mehr "Bumms". Buddhas und Tempelanlagen kann ich in naechster Zukunft wohl auch nicht mehr besichtigen. Hab ein Overload. Gefuehlt stehen im Umkreis von 1km etwa 5 Tempelanlagen in Bangkok. Die Demonstranten haben in der Zwischenzeit eine Tankstelle mit einer Granate in die Luft gejagt und eine Bombe auf einem Nachtmarkt gezuendet. Bin froh jetzt in Australien zu sein. Einfach mal losmaschieren, ohne sich Gedanken zu machen, ob man sich einem Krisengebiet naehert oder nicht. Werde aber mit Sicherheit wieder nach Thailand gehen. Hat mir gut gefallen das Chaos. Vermisse die Tuktuks jetzt schon :(.

Hatte in den ersten Tagen in Melbourne ziemlich mit Magenkraempfen zu kaempfen. Weiss nicht, ob das an der Essensumstellung lag oder an zu viel Goom. Habe versucht das Beste daraus zu machen. Melbourne ist mit einem Wort beschrieben: OBERAFFENTITTENGEIL! Bombastisches Klima. Nicht zu warm und nicht zu kalt. An einer Ecke trifft man Kuenstler die mal eben mit einer Spraydose ein Kunstwerk zaubern, an der anderen Ecke steht eine Band und macht Musik. War mit einer guten Freundin aus Mannheim am St. Kildas Beach und haben bisschen Party gemacht mit den Leuten aus unserem Dorm. Super lustig. Ich sags euch, ich haette nie gedacht, wieder Wein aus Tetrapacks trinken zu muessen. Alkohol ist hier aber ziemlich teuer. Habe Bekannschaft gemacht mit Goom (4 Liter Tetrapackwein - yummi :-!). So heavy gefeiert, dass ich auf dem Heimweg die Orientierung leicht verloren habe. Ein Glueck gibt es in Melbourne Taxis! Es hat sich dann rausgestellt, dass die eingeschlagene Richtung schon gestimmt hat... irgendwie :D. Glaube das war mein Versuch Fasching zu feiern. Muss sagen: Mission accomplished!

Habe per Zufall auf Gumtree (Backpackerseite) ein Angebot fuer die Great Ocean Road inclusive Surfen gefunden. Zweimal in die Haende geklatscht und gebucht. War am Torquai Beach surfen (Ort wo das Headquarter von Quicksilver und BillaBong ist). Absoluter Traum. Hab zwar ziemlich viel Wasser geschluckt aber war trotzdem spassig. Trotz bewoelktem Himmel gleich den naechsten Sonnenbrand eingefangen. Die haben hier wirklich ein Problem mit der Ozonschicht :-D!  Anyway. Sind dann die Great Ocean Road runtergefahren. Wahnsinn! So so so unglaublich schoen. Kann jedem nur empfehlen sich das mal anzuschauen. Abends dann illegal gecampt. Einfach rauf auf den Campingplatz, in die hinterste Ecke und Zelte aufgestellt. Wo ein Wille, da ein Weg. Waren am naechsten Tag noch die 8 (ehemals 12) Apostels anschauen. Sind ganz schoen, aber am Ende doch nur Steine im Meer. Dann 3h zurueck nach Melbourne und direkt weiter mit diesem Viehtransport.

Ansonsten geht es mir soweit ganz gut. Bin nur total muede. Gefuehlstechnisch ist das hier manchmal eine ziemliche Achterbahnfahrt. Auf der einen Seite alles unentdeckt und neu und man lernt immer neue Bekannschaften kennen. Auf der anderen Seite fehlt mir Mannheim doch mehr als gedacht. Das Leben in Hostels hat so seine Vor- und Nachteile. Haette gerne mal wieder ein Zimmer fuer mich allein, um einfach mal ein bisschen runterfahren zu koennen. Leider nicht moeglich. Startpreise fuer ein Zimmer ab 130 AUD $, sprengt mein Budget. Vermisse das ungechlorte Hahnwasser, Schwarzbrot und Sprudel aus Deutschland.

Erster Eindruck von Canberra. Verwaltungsstadt. Nicht so viel los hier. Muss mal schauen was ich hier die naechsten zwei Tage so mache.

Freue mich jetzt schon auf Sydney. Habe ein Ticket fuer das Future Music Festival. Kommen ziemlich geile Acts unter anderem: Paul Kalkbrenner, Paul van Dyk, Deadmau5, Sven Vaeth, Chase & Status und noch viele mehr.

Bilder folgen. Ziemliches Problem mit dem Internet hier.

Bis bald. Philip

Auf dieser Seite werden lediglich die 10 neuesten Blogeinträge angezeigt. Ältere Einträge können über das Archiv auf der rechten Seite dieses Blogs aufgerufen werden.